Unterbringung von Asylbewerben Thema auf dem 13. IMSWARE Anwendertreffen 2015

Unterbringung von Asylbewerben Thema auf dem 13. IMSWARE Anwendertreffen 2015

Wie die Unterbringung von Asylbewerbern mit Hilfe von CAFM-Software flankiert werden kann, zeigt ein Best Practice Vortrag auf dem 13. IMSWARE Anwendertreffen. Es findet statt am 24. November 2015 im Hotel Nikko in Düsseldorf. Die Teilnahme ist für Kunden kostenlos, Interessenten können über IMS eine Einladung erhalten. Anmeldeschuss ist der 22. Oktober 2015. Das eintägige Treffen bietet eine Reihe von Vorträgen und Workshops für Anwender von IMSWARE.

Den Auftakt des Tages bildet ein Preview auf das kommende IMSWARE 2016, das unter anderem neue Suchfunktionen, Filtermöglichkeiten und einen Expertenmodus bringen wird, die Erweiterungen bei Flächenmanagement, strategischer Belegungsplanung, sowie dem Wizzard zur Raumteilung und Raumzusammenlegung erläutert ein zweiter Preview nach der Mittagspause. Weitere Vorträge erläutern das Konferenzraum-Management mit Gästeanmeldung und Abrechnung sowie das Reinigungsmanagement einschließlich Revierplanung und Kontrolle mit der Cloud-Lösung IMSWARE.GO!

In vier parallelen Slots haben die Teilnehmer am Nachmittag des 13. IMSWARE Anwendertreffens die Wahl zwischen den Themen Fuhrparkmanagement, Mängelverfolgung, Integration von GIS in IMSWARE und die Verteileransicht der Netzwerk-Management Software IMSWARE.NET.

Das 13. IMSWARE.Anwendertreffen 2015 findet am Dienstag, 24. November 2015 von 9 bis 16 Uhr im Hotel Nikko in Düsseldorf statt. Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich eine Anmeldung bis zum 22. Oktober 2015 ist erforderlich. Möglich ist sie per formloser E-Mail an hotline@imsware.de oder mit dem Anmeldeformular per Fax an +49 2064 49 86 49.

Ihre Bewertung?

Durchschnitt / 5. Anzahl der Stimmen:

Prima, vielen Dank!

Vielleicht möchten Sie uns folgen auf...

Es tut uns leid, dass Ihnen dieser Beitrag nicht so gut gefallen hat.

News
Zurück
IMSWARE mit neuem Modul Zustandsmanagement
Weiter
IT-Sicherheit in der Wirtschaft: Seiten-Check der Initiative-S