22. Juni 2015

IFRS

Abk. für International Financial Reporting Standard: Internationale Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmen, die vom International Accounting Standards Board (IASB) herausgegeben werden. Sie sollen losgelöst von nationalen Rechtsvorschriften die […]

IFRS

Abk. für International Financial Reporting Standard: Internationale Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmen, die vom International Accounting Standards Board (IASB) herausgegeben werden. Sie sollen losgelöst von nationalen Rechtsvorschriften die Aufstellung international vergleichbarer Jahres- und Konzernabschlüsse regeln. Die IFRS werden von zahlreichen Ländern zumindest für kapitalmarktorientierte Unternehmen vorgeschrieben. Sie bestehen aus Standards und offiziellen Interpretationen dieser Standards. Für die IFRS gibt es ein Rahmenkonzept. Die Zielsetzung der IFRS geht über die des HGB hinaus. Sie definiert die Informationsfunktion als oberstes Ziel und ordnet alle anderen Ziele dieser Funktion unter, trifft damit aber eine eindeutige Entscheidung über mögliche Zielkonflikte. Nach den IFRS wird die Zielgruppe der Anleger als primäre Adressaten des Jahresabschlusses definiert.

IMS bei TwitterIMS auf FacebookKontakt
Rückruf anfordern
Rückruf
s