22. Juni 2015

CAD

Engl., Abk. für Computer Aided Design. CAD-Systeme sind bereits seit mehreren Jahrzehnten im beruflichen Alltag in Verwendung und zumeist für die Planerstellung, sozusagen als digitales Zeichenbrett, im Einsatz. CA(A)D (Computer Aided Architectural Design) ist eine fachgebietsspezifische Weiterentwicklung der CAD-Systeme. Die CAD-Systeme verwenden als Zeichnungswerkzeug Linien, […]
22. Juni 2015

CAFM

engl., Abk. für “Computer Aided Facility Management”: CAFM ist die Unterstützung des Facility Managements durch die Informationstechnik in Form eines Computerprogramms, welches aus einer Datenbank und einer Anwenderoberfläche besteht. Dabei stehen die Bereitstellung von Informationen über die Facilities und die Unterstützung von Arbeitsprozessen im Vordergrund. […]
22. Juni 2015

CAFM Marktübersicht

Jährlich herausgegebene Übersicht der am Markt verfügbaren CAFM-Softwares. Herausgeber sind die Fachzeitschrift „Der Facility Manager“ und die makon GmbH & Co. KG, Nürnberg (bzw. die VALTEQ makon GmbH) sowie GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
22. Juni 2015

CAFM Pflichtenheft

Im CAFM Pflichtenheft werden die Anforderungen an ein zu beschaffendes CAFM System definiert. Dabei müssen relevante Fachabteilungen befragt, als auch die Geschäftsleitung oder vergleichbare Positionen einbezogen sein. Auch die IT / EDV sollte mit am Entwurf arbeiten. I.d.R. werden CAFM-Pflichtenhefte von CAFM-Beratern angefertigt oder nach […]
22. Juni 2015

CAFM Richtlinie

In einer CAFM Richtlinie sollten grundsätzliche Anforderungen an das Arbeiten mit einem CAFM System und verwandte Systeme (wie CAD und ERP) beschrieben sein. Dazu gehören eine Dokumentationsrichtlinie, Definition der Abläufe bzw. Workflows sowie Zuständigkeiten und Aktualisierungsdienst.
22. Juni 2015

CAPEX

Abk. für engl. capital expenditures; mit den CAPEX oder auch CapEx werden Investitionsausgaben für längerfristige Anlagegüter bezeichnet, wie bspw. Maschinen, Gebäude, aber auch die Erstausrüstung, Ersatzteile, Rechnersysteme etc. Der CAPEX ist ein wichtiger Kennwert der Bilanz. Mit den CAPEX-Kosten erhöhen sich die bilanzierten Aktiva, die […]
1. Juni 2016

CE-Kennzeichnung

Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Inverkehrbringer oder EU-Bevollmächtigte gemäß EU-Verordnung 765/2008, „dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind.“ Die CE-Kennzeichnung ist kein Prüfkennzeichen, sondern ein Verwaltungszeichen, das die Verkehrsfähigkeit im Europäischen Binnenmarkt zum […]
23. Mai 2016

CEN

Frz., Abk. für “Comité Européen de Normalisation”: Normungsgremien der Mitgliedstaaten von EWG und EFTA. Die CEN-Mitglieder (aktuell: 33) arbeiten zusammen, um freiwillige europäische Normen in verschiedenen Industrie- und Dienstleistungsbereichen zu entwickeln. Die Ergebnisse dieser Tätigkeit erreichen über 490 Millionen Menschen. CEN ist die offiziell anerkannte Normungsorganisation […]
23. Mai 2016

CENELEC

Frz., Abk. für “Comité Européen de Normalisation Électrotechnique”: CENELEC ist zuständig für die europäische Normung im Bereich Elektrotechnik. Zusammen mit ETSI (Normung im Bereich Telekommunikation) und CEN (Normung in allen anderen technischen Bereichen) bildet CENELEC das europäische System für technische Normen.
22. Juni 2015

Client

Begriff aus dem Netzwerkbereich: ein Client nimmt Dienste in Anspruch, deshalb wird eine an den Server angeschlossene Arbeitsstation als Client bezeichnet. Der Client schickt Anfragen des Benutzers in einem speziellen Protokoll an den Server und stellt dessen Antworten in lesbarer Weise auf dem Bildschirm dar.
IMS BEI TWITTER IMS AUF FACEBOOK KONTAKT RÜCKRUF ANFORDERN
Rückruf