22. Juni 2015

Bruttoprinzip

Wichtiger Haushaltsgrundsatz: Die Einnahmen und Ausgaben sind im Haushaltsplan in voller Höhe und getrennt voneinander zu veranschlagen.
22. Juni 2015

BSC

Abk. für Balanced Scorecard
22. Juni 2015

Budgetierung

Die Budgetierung ist ein Instrument der Planung und beginnt am Ende des Planungsprozesses. Ein Budget beschreibt und enthält die wertmäßigen Größen, mit denen ein bestimmtes Ziel in einer bestimmten Zeit zu erfüllen ist. Wertmäßige Größen können sich dabei auf Kosten oder Ausgaben, Deckungsbeiträge oder ähnliche […]
22. Juni 2015

Budgetmanagement

Verwaltung von Budgetkosten inkl. Kostencontrolling; Frei definierbare Budgets; Überwachung von Schwellwerten; Offenlegung der Finanzströme; Verfügungsermächtigungen; Anbindung an SAP, KIRP, MPS, INFOMA, KIRP, MACH, HÜL,…
15. April 2016

buildingSMART

Internationale nichtstaatliche non-profit Organisation, die als Dachorganisation die Arbeit zwischen den regionalen Verbänden weltweit koordiniert. Dieser Interessenverband von Firmen, Lehreinrichtungen und Privatpersonen aus allen Bereichen des Bauwesens hat sich zum Ziel gesetzt hat, die Projektabwicklung mittels effizienter Methoden integrierter Informationsverarbeitung durchgängiger und effektiver zu gestalten […]
22. Juni 2015

Bürgschaft

Die Bürgschaft ist ein einseitig verpflichtender Vertrag, durch den sich der Bürge (veraltet Kavent) gegenüber dem Gläubiger eines Dritten (des so genannten Hauptschuldners) verpflichtet, für die Erfüllung der Verbindlichkeiten des Dritten einzustehen. Der Gläubiger will sich durch die Bürgschaft für den Fall einer Zahlungsunfähigkeit seines […]
22. Juni 2015

CAD

Engl., Abk. für Computer Aided Design. CAD-Systeme sind bereits seit mehreren Jahrzehnten im beruflichen Alltag in Verwendung und zumeist für die Planerstellung, sozusagen als digitales Zeichenbrett, im Einsatz. CA(A)D (Computer Aided Architectural Design) ist eine fachgebietsspezifische Weiterentwicklung der CAD-Systeme. Die CAD-Systeme verwenden als Zeichnungswerkzeug Linien, […]
22. Juni 2015

CAFM

engl., Abk. für “Computer Aided Facility Management”: CAFM ist die Unterstützung des Facility Managements durch die Informationstechnik in Form eines Computerprogramms, welches aus einer Datenbank und einer Anwenderoberfläche besteht. Dabei stehen die Bereitstellung von Informationen über die Facilities und die Unterstützung von Arbeitsprozessen im Vordergrund. […]
22. Juni 2015

CAFM Marktübersicht

Jährlich herausgegebene Übersicht der am Markt verfügbaren CAFM-Softwares. Herausgeber sind die Fachzeitschrift „Der Facility Manager“ und die makon GmbH & Co. KG, Nürnberg (bzw. die VALTEQ makon GmbH) sowie GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
22. Juni 2015

CAFM Pflichtenheft

Im CAFM Pflichtenheft werden die Anforderungen an ein zu beschaffendes CAFM System definiert. Dabei müssen relevante Fachabteilungen befragt, als auch die Geschäftsleitung oder vergleichbare Positionen einbezogen sein. Auch die IT / EDV sollte mit am Entwurf arbeiten. I.d.R. werden CAFM-Pflichtenhefte von CAFM-Beratern angefertigt oder nach […]
IMS BEI TWITTER IMS AUF FACEBOOK KONTAKT RÜCKRUF ANFORDERN
Rückruf