22. Juni 2015

SSL

engl., Abk. für Secure Socket Layer. Ein verbreiteter Internet-Sicherheitsstandard.
22. Juni 2015

Standardkontenrahmen

Für Handel, Banken, Versicherungen und weitere Wirtschaftszweige gibt es Standardkontenrahmen (“SKR”). Buchhaltungssoftware bringt neben Standardkontenrahmen auch branchenspezifische Kontenrahmen als mögliche Vorlage mit, die angepasst werden können, um die Buchführung besser auswerten zu können.
22. Juni 2015

Standardsoftware

Software für Standard-Anwendungen, die auf dem Markt angeboten werden, z.B. für das Immobilienmanagement, im Gegensatz zu Software für individuelle Anforderungen des Benutzers (Individualsoftware) nicht marktgängige Software.
30. November 2015

Statik

Statik der Baukonstruktionen (oder auch Baustatik) ist die Lehre von der Sicherheit und Zuverlässigkeit von Tragwerken im Bauwesen. In der Baustatik werden die Kräfte und deren gegenseitige Auswirkungen in einem Bauwerk sowie in jedem dazugehörigen Bauteil berechnet. Die Berechnungsverfahren der Baustatik sind Hilfsmittel der Tragwerksplanung […]
22. Juni 2015

Supportprozess

Als Supportprozesse werden Vorgänge in einem Betrieb bezeichnet, die keine Kernprozesse sind. Sie unterstützen die Kernprozesse im Betrieb, erzeugen selbst aber keinen direkten Kundennutzen. Ein typischer Supportprozess ist beispielsweise die Instandhaltung. Ein wichtiges Merkmal von Supportprozessen ist, dass sie vom Betrieb ausgelagert werden können. Da […]
22. Juni 2015

SWU

Abk. für “Softwareunterstützung”: Allgemein eine Unterstützung beim Einsatz von Standard-Software in Form von Updates, Upgrades, telefonischer Hilfe und Remote-Support via Internet. Vielfach in Form von Service-Level-Agreements vereinbart.
22. Juni 2015

SWU-Kunden

SWU: Abk. für Software-Unterstützung. Bestandteile einer SWU sind neben Bugfixes und Updates i.d.R. Hotline und Internet-Support, sowie Hilfe bei der Fehlersuche bzw. Konfiguration.
5. Juli 2016

Technikfläche (TF)

Gliederungsebene für Flächen aus der DIN 277, vormals “Technische Funktionsfläche”.
22. Juni 2015

TOTEX

Abk. für engl. total expenditures. Die Gesamtkosten eines Unternehmens ergeben sich durch Addition der CAPEX und OPEX, also TOTEX = CAPEX + OPEX
22. Juni 2015

Trennungsgrundsatz

Der im kommunalen Wirtschaftsrecht verankerte Grundsatz der Trennung von Anordnung und Vollzug besagt, dass die Befugnis der Erteilung von Kassenanordnungen und die Befugnis der Ausführung streng voneinander zu trennen sind.
IMS BEI TWITTER IMS AUF FACEBOOK KONTAKT RÜCKRUF ANFORDERN
Rückruf