22. Juni 2015

Bauteilaktivierung

Nutzung von Gebäudeteilen z.B. zur Kühlung oder Heizung mittels Grundwasser oder Solaranlage.
22. Juni 2015

BDSG

Das deutsche Bundesrecht definiert in § 3 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) personenbezogene Daten als „Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person“. Die entsprechenden landesgesetzlichen Definitionen haben den gleichen oder einen ähnlichen Wortlaut. Hierzu zählen ausdrücklich Personaldaten, Sozialdaten, Gesundheitsdaten, Informationen über […]
22. Juni 2015

Befähigte Person

Eine befähigte Person ist jemand, der durch seine Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse für die vorgesehene Sicherheitsprüfung von Arbeitsmitteln verfügt. Der Arbeitsgeber ist verantwortlich für die richtige Auswahl der befähigten Person. Er hat ihr die zur Prüfung erforderlichen Mittel zur […]
8. März 2016

Befähigungsgrad 1

Die befähigte Person muss soweit mit der jeweiligen Prüfung vertraut sein, dass die übertragene Prüfaufgabe durchgeführt und beurteilt werden kann, z. B. um arbeitstäglich die Prüfung der Funktionen vor Aufnahme der Tätigkeit durchzuführen.
8. März 2016

Befähigungsgrad 2

Die befähigte Person muss auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet des zu prüfenden Arbeitsmittels haben und mit den einschlägigen Arbeitschutzvorschriften, berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik soweit vertraut sein, dass sie den arbeitssicheren Zustand des Arbeitsmittels beurteilen […]
8. März 2016

Befähigungsgrad 3

Die befähigte Person muss auf Grund ihrer fachlichen Ausbildung und Erfahrung besondere Kenntnisse auf dem Gebiet des zu prüfenden Arbeitsmittels haben und mit den einschlägigen Arbeitschutzvorschriften, berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik vertraut sein. Die befähigte Person muss regelmäßig Arbeitsmittel entsprechender Bauart und […]
8. März 2016

Befähigungsgrad des Prüfers

Die Betriebssicherheitsverordnung fordert Prüfungen von Arbeitsmitteln durch „Befähigte Personen“. Der Befähigungsgrad ist in Abhängigkeit von Arbeitsmittel und Art der Prüfung zu sehen. Der Begriff „Befähigte Person“ ersetzt im Wesentlichen die bisherige, insbesondere im berufsgenossenschaftlichen Regelwerk verwendete Bezeichnung des „Sachkundigen“. Befähigte Person im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung […]
17. Juli 2015

Beleihungswert

Die Bewertung erfolgt in neuerer Zeit in der Regel nach dem in den Wertermittlungsrichtlinien beschriebenen Verfahren. Dabei wird das Erbbaurecht zunächst nach dem Sachwertverfahren oder dem Ertragswertverfahren wie Volleigentum bewertet, d. h., das Grundstück und das Gebäude werden so bewertet, als gäbe es kein Erbbaurecht. […]
22. Juni 2015

Benchmarking

Vergleich von z.B. Kosten, Leistungen, Prozessen oder Strukturen mit anderen (verwaltungs-) Einheiten oder Kommunen anhand von definierten Kennzahlen oder Standards, um Möglichkeiten der Verbesserung und die dafür erforderlichen Bedingungen zu ermitteln und von anderen zu lernen. Oft verbunden mit einer Art Bestenliste, das ist eine […]
22. Juni 2015

Bergwerkseigentum

Bergwerkseigentum ist ein grundstücksgleiches Recht, gerichtet auf die wirtschaftliche Auswertung eines bestimmten „Feldes”, steht neben dem Grundeigentum des Bodeneigentümers und muss nicht mit diesem zusammenfallen. Nach Inkrafttreten des Bundesberggesetzes ist zwischen Bergwerkseigentum alten und neuen Rechts zu unterscheiden. Das nach altem Recht erhalten gebliebene Bergwerkseigentum […]
22. Juni 2015

Besitz

Der Besitz stellt die tatsächliche Gewalt über eine Sache (z.B. Grundstück) dar, z.B. Nutzer, Pächter, Inhaber. In der Regel fällt Besitz und Eigentum in einer Person zusammen.
22. Juni 2015

Bestandsdatenerfassung

Eine Bestandsdatenerfassung mit Vermessung und Digitalisierung gewährleistet die Dokumentation des tatsächlichen örtlichen Bestandes und bildet somit die Grundlage für die Gebäudebewirtschaftung. Zudem werden system-spezifische Sachdaten z.B. für das CAFM miterfasst. Die Bestandsdatenerfassung kann alphanumerisch, grafisch oder kombiniert durchgeführt werden.
17. Mai 2016

Bestandsdokumentation

Die Bestandsdokumentation ist die Grundlage für das Facility Management. CAFM bietet hierfür ein Verwaltungssystem für grafische und alphanumerische Daten. Mit dessen Hilfe ist es möglich, die Dokumente nach frei definierten Eigenschaften zu suchen. Es ist entweder eine Ersterfassung des Bestandes notwendig, oder es sollten die […]
22. Juni 2015

Bestandsverzeichnis

Vermögensverzeichnis über bewegliche und unbewegliche Sachen sowie über grundstücksgleiche Rechte, soweit sich die Bestände nicht aus den Anlagenachweisen ergeben.
8. März 2016

Betreiberpflicht

Betreiberpflichten betreffen jede natürliche oder juristische Person, in deren Besitz sich technische Anlagen befinden, und beschreiben die spezifischen Pflichten, die der Betreiber bezogen auf seine jeweilige technische Ausrüstung hat. Die Betreiberpflichten sind vielfältig, es gibt sie beispielsweise objektspezifisch für Tankanlagen, aber auch global auf Basis […]
17. Juli 2015

Betriebsausgaben

Betriebsausgaben sind – steuerrechtlich betrachtet – Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind (§ 4 Abs. 4 EStG). Die Aufwendungen sind einem Betrieb zuzuordnen und können somit nur im Zusammenhang mit Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft, aus Gewerbebetrieb und aus selbstständiger Arbeit anfallen. Im Rahmen […]
18. August 2016

Betriebskosten

Betriebskosten sind Kosten, die beim Eigentümer als Lasten des Grundstücks anfallen. Sie sind vom Eigentümer zu tragen und stellen eine Teilmenge der Bewirtschaftungskosten einer Immobilie dar. Das gilt grundsätzlich auch, wenn eine Immobilie vermietet worden ist. Allerdings wird meist im Mietvertrag vereinbart, dass der Mieter […]
18. August 2016

Betriebskostenabrechnung

Betriebskosten sind jährlich abzurechnen, wenn Vorauszahlungen vereinbart worden sind. Die Betriebskostenabrechnung muss nach aktueller Rechtssprechung mindestens folgende Angaben enthalten: eine Zusammenstellung der Gesamtkosten für die ganze Liegenschaft, über die abgerechnet werden soll; die Angabe und Erläuterung der zugrundegelegten Verteilerschlüssel; die Berechnung des Anteils, der auf […]
22. Juni 2015

Betriebskostenmanagement

Verwaltung und Verrechnung aller auf Gebäude, Miet- oder Wirtschaftseinheiten anfallender Kosten.
18. August 2016

Betriebskostenvereinbarung

Die Umlage von Betriebskosten auf den Mieter setzt eine wirksame vertragliche Vereinbarung zwischen Vermieter und Mieter voraus. Die Vereinbarung muss hinreichend bestimmt sein, das heißt, es genügt nicht, wenn die Parteien sich darauf einigen, der Mieter trage „die (üblichen) Nebenkosten der Wohnung“. Die zu tragenden […]
22. Juni 2015

Betriebssicherheitsverordnung

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) regelt in Deutschland die Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber, die Benutzung von Arbeitsmitteln durch die Beschäftigten bei der Arbeit sowie den Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen im Sinne des Arbeitsschutzes. Das in ihr enthaltene Schutzkonzept ist auf alle von Arbeitsmitteln ausgehenden Gefährdungen […]
22. Juni 2015

BGF

Die Brutto-Grundfläche ist die Summe der Grundflächen aller Grundrißebenen eines Bauwerkes. Häufig findet die BGF für Benchmarks in CAFM-Software Anwendung.
8. März 2016

Bildschirmarbeitsverordnung

Die Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV), eine Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten. Ziel der BildscharbV ist die Regelung des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit an Bildschirmen. Nach Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist der Arbeitgeber verpflichtet, für jeden Arbeitsplatz die an ihm wirkenden Gefährdungen zu beurteilen (Gefährdungsbeurteilung) und […]
15. April 2016

BIM

Abk. für “Building Information Modeling”: Beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Gebäudedaten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. CAFM-Software kennt einen solchen Ansatz bereit seit langer Zeit, wird aktuell in Kombination mit IFC aber […]
3. Mai 2016

BIM-Koordinator

Verantwortliche Person für die Überwachung und Korrektheit im BIM-Prozess. Neben der Überwachung von z. B. Formaten und Inhalten ist diese für den fehlerfreien Datenaustausch und eine intakte Kommunikationsstruktur verantwortlich. Der BIM-Koordinator sollte eng mit der verantwortlichen Person für CAFM zusammenarbeiten, da sich die Prozesse im […]
1. Oktober 2016

BND

Abk. für “Bundesnachrichtendienst”. Der Bundesnachrichtendienst mit Sitz in Pullach im Isartal (Hauptsitz) und Berlin ist neben dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und dem Amt für den Militärischen Abschirmdienst (MAD) einer der drei deutschen Nachrichtendienste des Bundes. Er ist als einziger deutscher Nachrichtendienst verantwortlich für die […]
22. Juni 2015

Brandlast

Der Begriff Brandlast (auch Brandbelastung) wird im Zusammenhang mit Brandschutz und der Sicherheitstechnik von Gebäuden verwendet. Unter der Brandlast eines Gegenstandes, also in diesem Fall einem Bestandteil der Gebäudeeinrichtung, versteht man die Energie, die bei dessen Verbrennung frei wird und damit bei Schutzmaßnahmen für einen […]
22. Juni 2015

Brandschutzplan

Ein Brandschutzplan ist ein Grundrissplan von Gebäude(-komplexen), der alle maßgeblichen Brandschutzeinrichtungen und Fluchtwege darstellt.
22. Juni 2015

BRI

Der Brutto-Rauminhalt (BRI) ist der Rauminhalt des Baukörpers, der nach unten von der Unterfläche der konstruktiven Bauwerkssohle und im Übrigen von den äußeren Begrenzungsflächen des Bauwerkes umschlossen wird.
22. Juni 2015

Browser

Browser, Web-Browser, Webbrowser (z.B. die Software Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox oder Netscape Navigator): Client-Software für den Zugriff auf HTML-Dokumente und andere Internet / Intranet-Ressourcen.
IMS BEI TWITTER IMS AUF FACEBOOK KONTAKT RÜCKRUF ANFORDERN
Rückruf