22. Juni 2015

Nießbrauch

Der Nießbrauch ist im deutschen Sachenrecht (§ 1030 BGB) das unveräußerliche und unvererbliche Recht, die Nutzungen einer Sache oder eines Rechts zu ziehen. Anders als die […]

Nießbrauch

Der Nießbrauch ist im deutschen Sachenrecht (§ 1030 BGB) das unveräußerliche und unvererbliche Recht, die Nutzungen einer Sache oder eines Rechts zu ziehen. Anders als die Grunddienstbarkeit und die beschränkte persönliche Dienstbarkeit gewährt der Nießbrauch nicht nur einzelne Nutzungsrechte, sondern das Recht zur umfassenden Nutzung des belasteten Gegenstands.

DATENSCHUTZ

Wir legen großen Wert auf Ihre Privatsphäre und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wählen Sie, wie wir Cookies einsetzen dürfen.
Mehr Informationen finden Sie unter Hilfe.

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Ihre Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Bitte treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies werden direkt von uns als auch möglichwerweise von Dritten gesetzt und sind möglicherweise domainübergreifend zugänglich.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Cookies werden direkt durch uns gesetzt und sind nicht domainübergreifend zugänglich.

Unsere vollständige Erklärung zum Datenschutz und Ansicht Ihrer Cookie-Einstellung finden Sie hier.

Zurück

IMS BEI TWITTER IMS AUF FACEBOOK KONTAKT RÜCKRUF ANFORDERN
Rückruf
s