22. Juni 2015

Abbruchkosten

In der Kostenrechnung sind Abbruchkosten die Kosten der Ausmusterung von Anlagen. Traditionell werden sie wie in der externen Rechnungslegung behandelt. Im Handelsrecht gelten Abbruchkosten als Aufwendungen in der Periode ihres Anfalls, und zwar a.) das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit oder b.) das außerordentliche Ergebnis belastend […]
22. Juni 2015

Abschlussbuchung

Die für den kassenmäßigen Abschluss und die Haushaltsrechnung sowie die Vermögensrechnung des abgelaufenen Haushaltsjahres noch erforderlichen Buchungen einschließlich der Übertragungen in das folgende Haushaltsjahr, ausgenommen die Buchungen von Einzahlungen und Auszahlungen von Dritten oder an Dritte und der Sondervermögen mit Sonderrechnung.
22. Juni 2015

Abschreibung

Wertmäßige Erfassung der tatsächlichen Abnutzung von betriebsnotwendigen Anlagen und Aufteilung auf die einzelnen Jahre entsprechend der Nutzung. Abschreibungen sind kalkulatorische Kosten in der Kostenrechnung.
22. Juni 2015

AfA

AfA oder Absetzung für Abnutzung sind die steuerlichen Begriffe für die Abschreibung von Wirtschaftsgütern. Zur möglichst einheitlichen Ermittlung von Abschreibungszeiten veröffentlicht der Bundesminister der Finanzen Abschreibungstabellen, in denen nahezu alle Investitionsgüter, die sich durch Gebrauch oder im Laufe der Zeit abnutzen (z. B. Gebäude und […]
22. Juni 2015

Aktiva

Vermögen eines Unternehmens, bestehend aus Anlagevermögen und Umlaufvermögen.
22. Juni 2015

ALB

Abkürzung für “Automatisiertes Liegenschaftsbuch” Enthält die beschreibenden Angaben zu jedem Flurstück: Flurstücksnummer und Eigentümer in Übereinstimmung mit dem Grundbuch, Flächengrößen, Straßennamen sowie Hausnummern, öffentlich-rechtliche Festlegungen wie z.B. Natur- und Wasserschutzgebiete, Altlasten und vieles mehr. Im CAFM wird dies häufig im Bereich Liegenschaftsmanagement realisiert.
22. Juni 2015

ALK

Abkürzung für “Automatisierte Liegenschaftskarte” Enthält grundsätzlich alle Informationen der analogen Liegenschafts-(Kataster-)Karte mit wesentlich mehr Komfort und höherer Genauigkeit. Die Informationen sind in Objekte strukturiert und in verschiedene Ebenen abgelegt; so kann z.B. auf Flurstücke, Gebäude und Nutzungsarten gezielt zugegriffen werden.
22. Juni 2015

Allgemeinfläche

Alle Raumflächen innerhalb eines Flächenbereiches, die keinem speziellen Nutzerbereich zugeordnet sind. Diese Fläche wird den einzelnen Nutzerbereichen bzw. Mietflächen nach einem bestimmten Schlüssel zugeordnet.
22. Juni 2015

Allmende

Natürliche Ressource im Gemeineigentum
22. Juni 2015

AMEV

Abk. für “Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen” Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) ist ein Fachgremium auf dem Gebiet der Maschinen- und Elektrotechnik. Er hat die Aufgabe, die Bauämter der Länder und Kommunen, und damit das gesamte Bauwesen […]
22. Juni 2015

Amortisation

Wiedergewinnung einer Investition: Die Anschaffungsausgaben werden durch finanzielle Vorteile (Erlöse oder im Verwaltungsbereich auch Einsparungen) in der Folgezeit mindestens ausgeglichen.
22. Juni 2015

Analyse

Untersuchung und Ordnung von Informationen. Oft verbunden mit einer Handlungsempfehlung für die Zukunft.
22. Juni 2015

Anlagekapital

Das für das Anlagevermögen von kostenrechnenden Einrichtungen gebundene Kapital (Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzüglich der Abschreibungen).
22. Juni 2015

Anlagenbuchhaltung

In der Anlagenbuchhaltung sind sämtliche Bestandsinformationen über die inventarisierten Anlagengegenstände enthalten. Das Verzeichnis dient der Berechnung des jährlichen Werteverzehrs und der damit verbundenen Abschreibung, der Berechnung von Zinsen auf das in diesem Anlagevermögen gebundene Kapital und der vollständigen Erfassung der im Eigentum der Behörde befindlichen […]
18. August 2016

Anschaffungskosten

Als Anschaffungskosten bezeichnet man in der Rechnungslegung einen ursprünglichen Bewertungsmaßstab für erworbene Vermögensgegenstände und Wirtschaftsgüter. Anschaffungskosten sind Aufwendungen, die geleistet werden, um einen Vermögensgegenstand zu erwerben und ihn in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen, soweit sie dem Vermögensgegenstand einzeln zugeordnet werden können. Kalkulatorische Kosten sind […]
22. Juni 2015

AON

Active Optical Networks (AON) sind Glasfasernetze, die – im Gegensatz zu den Passive Optical Networks (PON) – auch „aktive“ Komponenten wie Switches, Router oder Multiplexer enthalten. Dadurch können sie weitere Entfernungen überbrücken und größere Bandbreiten übertragen als PON, erfordern aber auch höhere Installations- und Betriebskosten.
7. Februar 2018

Applikationsbetreiber

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Lösungsinseln wird eine einzige im SaaS Modell eingesetzte SW durch eine Vielzahl unterschiedlicher Kunden genutzt. Kundeneigene Daten sind jedoch sauber von einander getrennt und gegenseitig vor Einblick und Zugriff geschützt. Dies muss der SaaS Anbieter seinen Kunden vertraglich garantieren. In […]
22. Juni 2015

Arbeitsmittel

Arbeitsmittel sind der zentrale Begriff der neuen Betriebssicherheitsverordnung. Alle Arbeitsmittel, die von einem Arbeitgeber bereitgestellt oder von seinen Beschäftigten benutzt werden, fallen unter die grundlegend veränderte Verordnung, die seit dem 3. Oktober 2002 in Kraft ist. § Arbeitsmittel sind Werkzeuge, Geräte, Maschinen oder überwachsbedürftige Anlagen. […]
8. März 2016

Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit ist die Sicherheit der Beschäftigten bei der Arbeit, also die Beherrschung und Minimierung von Gefahren für ihre Sicherheit und Gesundheit. Sie ist damit Bestandteil des Arbeitsschutzes im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes, das Maßnahmen zur Verhütung von Unfällen bei der Arbeit und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren einschließlich Maßnahmen […]
8. März 2016

Arbeitsstättenverordnung

Die deutsche Arbeitsstättenverordnung setzt zusammen mit dem Arbeitsschutzgesetz die EU-Richtlinie 89/654/EWG um. Sie enthält die grundsätzlichen Anforderungen, die für Arbeitsstätten festgelegt sind. Die Verordnungsermächtigung der Arbeitsstättenverordnung findet sich im § 18 des Arbeitsschutzgesetzes. Die 5. Änderung der Verordnung wurde im August 2004 mit folgenden Inhalten […]
22. Juni 2015

ASP

Abk. für Application Service Providing: Unter ASP versteht man die Bereitstellung eines professionell gemanagten Softwarepaketes via Internet. Ermöglicht interessante Alternativen zum Aufbau einer eigenen, kostspieligen Infrastruktur und bietet Zugang zu einer IT-Landschaft, über die hinsichtlich Leistung und Sicherheit sonst nur grosse Konzerne verfügen. Als ASP-Modell […]
7. Februar 2018

ASP Anbieter

Der SAAS Anbieter tritt über seine direkten oder indirekten Vertriebskanäle als SaaS Anbieter am Markt auf. Er schließt den Vertrag mit dem Kunden, daher muss er auch dem Kunden gegenüber die Erfüllung der vereinbarten Servicelevel garantieren. Insofern ist er der am Markt sichtbare, agierende SaaS […]
22. Juni 2015

Auftragsmanagement

Im Bereich Auftragsmanagement werden Bestellanforderungen angenommen und bearbeitet. Es wird dafür gesorgt, dass die benötigten Waren bzw. Dienstleistungen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort (und zur richtigen Zeit) zur Verfügung stehen. Aufträge sind zumeist intern und können in Bestellungen (und damit externe Aufträge) überführt werden.
22. Juni 2015

AVA

Abk. für Ausschreibung – Vergabe – Abrechnung
22. Juni 2015

BACnet

Ank. für Building Automation and Control Networks. Die Norm definiert eine Reihe von Diensten (Services), die zur Kommunikation zwischen Geräten der Gebäudeautomation verwendet werden. Diese Dienste gliedern sich in verschiedene Gruppen: Gemeinsame Datennutzung, Alarm- und Ereignisverarbeitung, Verarbeitung von Wertänderungen, Geräte- und Netzwerk-Management usw.
22. Juni 2015

Balanced Scorecard

Die 1992 von Robert S. Kaplan und David P. Norton eingeführte Balanced Scorecard (BSC) ist ein Konzept zur Messung der Aktivitäten eines Unternehmens im Hinblick auf seine Vision und Strategien, um den Führungskräften einen umfassenden Überblick über die Leistungsfähigkeit und Effektivität der Organisation zu bieten. […]
17. Mai 2016

Barcode

Die Barcode-Systeme sind Bild- und Grafikerkennungs-Auto-ID-Systeme und werden somit für die Identifizierung der Objekte verwendet. Diese Technologie wird nicht nur in der Logistik, sondern auch in Gebäuden und Baustellen verwendet. Die Barcode-Informationen werden mit optischen Barcode-Lesegeräten abgelesen. Die Barcodes können 1-, 2-, 3- und 4-dimensional […]
22. Juni 2015

Basel II

Ein internationales Gremium von Bankenaufsichtsbehörden und Notenbanken erarbeitet in Basel neue Regeln für die Eigenkapitalanforderungen an Kreditinstitute. Im Wesentlichen geht es den Aufsichtsgremien darum, die Kapitalanforderungen an Kreditinstitute bei ihrer Kreditvergabe stärker als bisher vom individuellen Risiko abhängig zu machen. Während den Kreditengagements bisher 8% […]
22. Juni 2015

Baulast

Zu einer Baulast unterwirft sich ein Grundstückseigentümer freiwillig zugunsten eines Nachbarn. Baulasten werden in das Grundbuch, Abteilung II eingetragen.
22. Juni 2015

Baumaßnahmen

Neu-, Erweiterungs- und Umbauten, aber auch deren Instandsetzung, soweit sie nicht der Unterhaltung baulicher Anlagen dienen.
IMS BEI TWITTER IMS AUF FACEBOOK KONTAKT RÜCKRUF ANFORDERN
Rückruf