Internet of Things

Gebäude cleverer machen

Das Internet of Things, kurz IoT, bezeichnet Technologien, mit denen es unter anderem möglich ist, Gebäude cleverer zu machen. Mehr Komfort, mehr Sicherheit, bessere Energiebilanzen sind einige der Vorteile, die IoT dem Nutzer bietet. Die Integration von IoT ist inzwischen einfach:

Verkürzt dargestelltes Anwendungsbeispiel | Stock footage provided by Videvo, downloaded from www.videvo.net | Audio from www.bensound.com

Sensoren

Sensoren und Aktoren sind nur so clever wie ihre Steuerungs-Software. Wärme, CO2-Konzentration, Druck, Bewegung – vieles lässt sich abfragen und auswerten. WLAN-Anbindung schafft zusätzliche Flexibilität. Und das Beste daran: Die Investitionen sind inzwischen erstaunlich gering.

Aktoren

Natürlich lässt sich mit IoT auch Steuern und Regeln. Aktoren übernehmen diese Tätigkeiten. Sie stellen Heiz- und Klima- Systeme ein, bewegen den Sonnenschutz, nivellieren Flüssigkeitsstände und vieles mehr. Diese arbeiten mit WLAN (oder LoRa) und schaffen mit kleinen Investitionen große Vorteile.

Software

Sensoren und Aktoren sind nur so clever wie ihre Steuerungs-Software. Das CAFM-System IMSWARE integriert verschiedene IoT-Technologien und vernetzt sie mit den Daten, die das System selber bereithält. Das schafft eine komplexe Datenbasis für präzise Entscheidungen – und für optimale Steuerungsprozesse.

Anwendungsbeispiele Internet of Things

Indoor-Navigation und Bettenverfolgung

Das Internet of Things hilft bereits heute in Kliniken. Mittels Sensoren können Betten verfolgt und jederzeit geortet werden. Und wenn sie geholt werden müssen, hilft Indoor-Navigation gekoppelt an eine Smartphone-App, sich im Objekt zu orientieren.

 

Alles sauber?

MRSA-Patienten kennen

Hat ein MRSA-Patient mit IoT-Tag das Klinik-Bett benutzt? Falls ja, lösen IoT-Sensoren automatisch einen Dekontaminations-Auftrag aus. So bleiben alle gesund.

Alle besetzt?

Raumreservierung

Ist jemand im Konferenzraum? CO2-Sensoren messen die Luftqualität in Seminarraum oder Patientenzimmer und heben ungenutzte Reservierungen auf.

Alle da?

Mitarbeiter-Präsenz

Drucksensoren im Stuhl oder Feedback von der Dockingstation buchen Mitarbeiter automatisch als anwesend ein. Das spart die Stempeluhr.

Alles ok?

Preventive Maintenance

Sensoren in der Haustechnik melden schon früh, wenn etwas nicht rund läuft. So ist zeitig gewartet oder repariert und alles läuft rund.

Preventive, Predictive, KI & Co.

 

IMSWARE leistet viel – auch für Sie:

Schicken Sie uns Ihre Anforderungen per email hidden; JavaScript is required. Oder rufen Sie uns an: +41.43.536.21.85

Ihre Bewertung?

Durchschnitt / 5. Anzahl der Stimmen:

Prima, vielen Dank!

Vielleicht möchten Sie uns folgen auf...

Es tut uns leid, dass Ihnen dieser Beitrag nicht so gut gefallen hat.