Weihnachten: Elektrisch, aber wartungsfrei!

christmas Weihnachten | IMSWARE.de
IMS Team Michael Heinrichs
Beitrag erfasst von: Michael Heinrichs

Michael studierte Architektur, bevor er Software für sich entdeckte – und das so nachhaltig, dass er seit über zehn Jahren zur Geschäftsführung der IMS gehört. Finden Sie Michael nicht im Büro oder bei Kunden, ist er bestimmt mit seiner Familie unterwegs, geht entspannt Tauchen oder läuft begeistert Ski. Letzteres aber nur im Winter.

Alle Jahre wieder feiern wir Weihnachten. Seit rund 2000 Jahren ist das nun so, und in dieser immense Zeitspanne hat sich mancher Brauch geändert. Die jüngste Entwicklung lässt nach und nach die klassische faltbare Weihnachtskarte aussterben zugunsten eines animierten digitalen Pendants. Eine gute Idee?

Schwierige Entscheidung

Die Frage ist schwierig zu entscheiden. Auf der einen Seite steht der haptische Charme, eine Karte zu bekommen, den Umschlag zu öffnen, die Karte zu lesen und sie vielleicht sogar auf die Fensterbank, den Schreibtisch oder ein Sideboard zu stellen. Hinzu kommt der persönliche Aspekt, der sich in einigen handgeschriebenen Worten ausdrückt.

Auf der anderen Seite steht der Aufwand. Natürlich ist es wichtig, sich Zeit für Menschen zu nehmen, die einem wichtig sind. Aber: Könnten wir als Unternehmen diese Zeit nicht viel nutzbringender für unsere Kunden einsetzen, wenn wir keine Karten mehr schrieben?

Digital und wartungsfrei

Wir haben es hoch gerechnet und sind auf einen vollen Manntag Schreibarbeit gekommen –  allein für die Bereiche Marketing, Vertrieb und Geschäftsführung. Nähmen wir Consulting und Support dazu... – wobei, deren Mitarbeiter machen um die Karten einen großen Bogen, genau deshalb: Weil es in Summe so viel Zeit kostet.

Daher haben wir uns entschlossen, dieses Jahr noch einmal auf Papier zu setzen und ab 2019 nur noch digital ein frohes Fest zu wünschen. Das hat zwei Vorteile: Wir haben mehr Zeit für Sie als Interessenten und Kunden. Und mehr Interessenten und Kunden erhalten unsere Weihnachtswünsche (dann würde sich nicht die bange Frage stellen, wen eine Karte wohl freuen könnte und wem sie eher lästig ist).

Mehr Post, mehr Freude – überall

Das Plus an Post entsteht, weil die digitale Variante auch von den zaghafteren Mitarbeitern begrüßt wird. So sind sie die ersten, die sich freuen.

Als nächste freuen sich, so hoffen wir, die vielen Personen, die bisher schon Post von uns bekamen, und auch jene, die bisher keine Post erhielten und in Zukunft auch mit unseren guten Wünschen bedacht werden können.

Und als dritte freuen sich jene, denen wir das Geld spenden, das wir bisher für Karten, Porto und Arbeitszeit investiert haben. Das werden jedes Jahr andere sein, karitative Vereine, bedürftige Menschen in unserem Umfeld, Stiftungen und Menschen, die einfach etwas Unterstützung berauchen, sei es für Bildung, Sport oder andere Erfolge. An die große Glocke hängen werden wir das nicht, aber es sei auch mal gesagt.

Einverstanden?

Wir hoffen, Sie sind mit uns einer Meinung: Das Fest der Liebe sollte von guten Taten begleitet werden.

Und unser Vorhaben findet daher auch Ihre Zustimmung?

 

Ihnen frohe Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr

signature MH Weihnachten | IMSWARE.de
Blog
Previous reading
IFC als universales Datenaustauschformat
Next reading
BIM catalog included: IMSWARE for the 5th time GEFMA 444 certified