Das Wichtigste zuerst.


Zu einer leistungsfähigen Lösung wie IMSWARE gibt es viele Fragen.
Die Häufigsten haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Software

1Lohnt sich eine Software für uns überhaupt?
Diese Frage wird sehr oft gestellt. Und man kann sie nicht so einfach beantworten. Immer dann, wenn Sie z. B. durch gesetzliche Vorgaben (wie der Betreiberverantwortung oder aus der Medizintechnik) zur Dokumentation gezwungen sind, ist eine Software eine gute Idee. Oder wenn Sie mehr als nur wenige Gebäude, Liegenschaften oder Infrastruktur verwalten müssen. Und wenn Ihnen Ihre Excel-Listen über den Kopf wachsen, sollten sie zügig über einen Software-Einsatz nachdenken. Denn: In der Regel amortisiert sich eine Software nach 12-18 Monaten vollständig, vom allgemeinen Mehrwert durch Software einmal abgesehen. Und Rechtssicherheit haben Sie sofort.
2Wie lange dauert die Einführung?
Das hängt von den individuellen Gegebenheiten ab. Als Netto-Untergrenze und unter optimalen Rahmenbedingungen sollten Sie von minimal einem Monat, besser drei Monaten ausgehen; ein guter Mittelwert sind 8-12 Monate. Die vollständige Realisierung Ihrer Ziele (über die reine Projekteinführung hinaus) kann mehrere Jahre dauern - denn das ist ein laufender Prozess.
3Und was ist, wenn ich schon eine Software habe?
Naja, dann sollten Sie darüber nachdenken, ob diese Software Ihre Anforderungen (noch) erfüllt. Falls Sie sich zu einer Ablösung oder Ergänzung entschließen, können diese Daten übernommen werden. Oder Sie binden Ihre vorhandene Software einfach mit ein.
4Wo finde ich Unterlagen zu IMSWARE?
In den jeweiligen Bereichen (z.B. CAFM oder Software für Kommunen) bieten wir Ihnen jeweils im unteren Bereich der Seite passende Unterlagen an. Falls Sie einen groben Überblick wünschen, werden Sie hier fündig.
5Können unsere Daten übernommen werden?
Ja. Für eine automatisierte Datenübernahme bietet IMSWARE vielfältige Werkzeuge an, um Daten z.B. aus Excel, Datenbanken oder anderen strukturierten Datenbeständen zu übernehmen. Auch bereits vorhandene CAD-Zeichnungen können eingebunden und für den Aufbau des Datenbestandes genutzt werden. Und auf Wunsch stellen wir Ihnen IMSWARE mit Ihren Daten schlüsselfertig und betriebsbereit zur Verfügung.

Allgemeine Fragen

1Bieten Sie Ihre Software auch schlüsselfertig an?
Ja. Auf Wunsch stellen wir Ihnen IMSWARE mit Ihren Daten betriebsbereit zur Verfügung. Die Datenbereitstellung reicht dabei von der Datenaufnahme vor Ort über den Import vorhandener CAD- und Excel-Daten bis hin zur Übernahme von Daten aus veralteter Software im Rahmen eines "Cross-Updates". Und wenn Sie möchten, übernehmen wir sogar den Betrieb Ihrer Software in unserem Rechenzentrum (als SaaS- oder ASP-Lösung).
2Bieten Sie Ihre Software auch in der Cloud an?
Ja, wobei wir statt "Cloud" lieber den Begriff "SaaS" (software-as-a-service) oder "ASP" (application-service-providing) verwenden. Das bedeutet, dass in unserem Rechenzentrum mit Standort Deutschland nach allen Vorgaben des Gesetzgebers (wie BDSG) Ihre Anwendung gehostet wird. Und zwar 24/7/365, also das ganze Jahr, rund um die Uhr. Und Sie müssen sich weder um Hard- noch Software kümmern. Auch Administration und Backup übernehmen wir komplett für Sie. Einzig einen Webbrowser wie die Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Internet Explorer brauchen Sie dann noch. Und natürlich einen Internetzugang.
3Wie hoch ist der Schulungsaufwand?
Ganz allgemein: geringer als Sie vielleicht denken. Denn wir schulen nur in den Bereichen, die Sie wirklich nutzen. Und wenn Sie nur unsere Portale nutzen, kann eine Schulung komplett entfallen. Grundsätzlich gilt: Ein individueller Schulungsplan geht einher mit der gelungenen Projekteinführung. Denn nur dann, wenn die Software all ihre Fähigkeiten entfalten kann, haben Sie optimalen Nutzen.
4Wer ist IMS?
Die IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH mit Sitz in Dinslaken ist eines der führenden Software- und Beratungshäuser in den Bereichen CAFM, Immobilienmanagement sowie Kabel- und Netzwerkmanagement z.B. für Billing & Accounting. Als gewachsenes, konzernunabhängiges Unternehmen mit rund 70 Mitarbeitern entwickeln wir seit 1987 innovative IT-Lösungen "Made in Germany". Mehr erfahren Sie hier über uns und unsere Partner. Uns einige Köpfe unseres Team stellen wir Ihnen hier gerne vor. Weit über 50.000 Anwender arbeiten übrigens mit IMSWARE.
5Wer nutzt IMSWARE?
Das ist eine der häufigsten Fragen. Und wir beantworten sie gerne! Industrie- und Handelsunternehmen, Banken, Dienstleister, Städte, Stadtwerke und Kommunen, Kliniken sowie Kirchen und soziale Einrichtungen, Ministerien, Verkehrsbetriebe und Medienanstalten sowie Kunden aus vielen weiteren Branchen nutzen unsere Lösungen. Übrigens stellen wir Ihnen hier einige unserer Anwender vor.

Faktencheck Cloud

1Es ist sicherer, Daten lokal zu speichern.
Das Gegenteil ist der Fall! IT-Sicherheit ist ein sehr komplexes Thema, sicher. Für viele (zumal kleinere) Unternehmen ist das aber schwer darstellbar. Für unser zertifiziertes Rechenzentrum hingegen schon.
2Ich muss sofort alles in die Cloud verschieben.
Mit unserer Cloud-Lösung bleiben Sie flexibel. Sie entscheiden selbst, wann Sie mit Ihrem System in die Cloud gehen wollen. Oder auch wieder zurück. Auch eine Hybrid-Cloud ist möglich: Teile Ihrer Systemlandschaft wie z. B. Ihre Buchhaltung verbleiben in Ihrem Hause.
3Die Migration in die Cloud ist sehr aufwändig.
Die Migration selbst ist innerhalb eines Tages abgeschlossen. Mit unserer jahrelangen Erfahrung gestalten wir diesen Prozess nach Absprache auch gerne an einem Wochenende oder nachts, so dass Sie bei einem Wechsel in die Cloud keinen Ausfall Ihrer Produktiv-Umgebung haben.
4In der Cloud können Kriminelle oder Behörden auf meinen Daten zugreifen.
Damit sich niemand unbefugt Zugriff auf Ihre Daten verschafft, sind unsere System mit dem höchsten Sicherheitsstandards abgesichert. Zutrittskontrolle vor Ort, redundante Anbindung und starke Verschlüsselung auf Bank-Niveau inklusive.
5In der Cloud ist alles nur Standard.
Natürlich ist "Standard" aus wirtschaftlichen Gründen eine gute Idee - aber auch unsere Standard-Lösung können wir genau so anpassen, wie Sie es von einer klassischen Installation im eigenen Hause gewohnt sind.
6In der Cloud gelten keine starken Datenschutzrichtlinien.
Bei unserem Cloud-Angebot liegen Ihre Daten nicht irgendwo in der Datenwolke. Und schon gar nicht außerhalb der Vorgaben des deutschen Datenschutzes, sondern ausschließlich in zertifizierten deutschen Rechenzentren.
7Die Cloud ist eine reine Software-Sache.
Das wäre zu kurz gedacht. Sie erhalten die komplette Wartung ohne weiteren Aufwand. Und Dienstleister können von überall aus zuarbeiten und erfasste Daten einspielen. Oder wir können bei Änderungswünschen schnell reagieren und Ihnen Verbesserungen ohne Verzögerung bereitstellen. Das ist Software plus Service.
8Die Cloud ist zu unflexibel für ein dynamisches Unternehmen.
Unsere Standard-Lösungen werden innerhalb weniger Tage – auf Wunsch sogar innerhalb von Stunden – für Sie bereitgestellt. Und Modul-Erweiterungen stehen Ihnen kurze Zeit nach Anforderung zur Verfügung. Auch das Zuschalten neuer Nutzer kann flexibel gestaltet werden. Und wenn Ihr System mehr Power braucht, erledigen wir das ganz ohne Serverumzug ganz einfach und ohne Betriebsunterbrechung.
Meine Frage ist nicht aufgeführt. Und jetzt?

Kontaktieren Sie unsere Experten.

Harald Schmitz

Leiter Customer Care

+49.2064.4986.0


Harald Schmitz ist als Leiter Customer Care verantwortlich für alle Vertragskunden, Leitung des Supports und Service Contract Management. Darüber hinaus ist er als Releasemanager letzter Entscheider für die Freigabe neuer Software-Versionen.

Michael Heinrichs

Geschäftsführer

+49.2064.4986.0


Michael Heinrichs verantwortet als Geschäftsführer die Bereiche Pre-Sales und Vertrieb. Er ist als Diplom-Ingenieur (M.Eng.) seit vielen Jahren Lehrbeauftragter für CAFM.

Bernhard Affelt

Prokurist

+49.2064.4986.0


Bernhard Affelt ist leitender Prokurist im Vertrieb der IMS. Er ist federführend in den Bereichen NET und FTTx aktiv.

Wolfgang Haehnel

Geschäftsführer KIRUS

+49.2064.4986.0


Wolfgang Haehnel ist als Geschäftsführer der KIRUS verantwortlich für die Bereiche Kirche und Soziales. Weiterhin ist er als geprüfter Gutachter für Immobilien aktiv.
 
IMS bei TwitterIMS auf FacebookKontakt
Rückruf anfordern
Rückruf